01 Jul 2010

Neue Hoffnung f√ľr das Frauenteam

Schlagwörter: Bookmark and Share von: Harald Muckenfu√ü

Mit einer Niederlage und einem Sieg gegen die diesjährigen DM-Aspiranten setzte das Frauen-Bundesligateam des TV Bretten ein erstes Lebenszeichen im Kampf um den Klassenverbleib in der ersten Liga.

Der sächsische SV Hirschfelde zog mit zwei 3:1 Siegen an Calw vorbei auf den 2. Tabellenplatz.

Bretten konnte nur im zweiten (11:9) und vierten Satz (9:11) gegen die Sächsinnen mithalten und gab trotz starker kämpferischer Einstellung das Spiel und die Punkte ab.

Gegen die aufstrebende, junge Mannschaft des TSV Calw begann das von Silke Hagino gl√§nzend eingestellte Heimteam mit einem knappen 11:9 Satzerfolg. Calw konterte und hielt die Gastgeberinnen in den n√§chsten beiden S√§tzen mit 3:11 und 9:11 nieder. In den n√§chsten beiden Durchg√§ngen setzte eine gl√§nzend aufgelegte Hauptangreiferin Jasmin Neulinger (Spielschlag und Angabe) die schw√§bische Abwehr immer wieder mit variablen Angriffen unter Druck und wurde dabei durch pr√§zise Zuspiele Sarah K√ľhners hervorragend unterst√ľtzt.

Da auch die Abwehr mit Adriana Ullo, Katharina Fien und Janine Gieringer sattelfest stand, konnte Calw immer weniger entgegensetzen. Mit dem 3:2 Sieg (11: 7, 11:8 ) holte man sich im Kampf um den Ligaverbleib zwei äußerst wichtige Zähler.

Mit 4:20 Punkten befinden sich die TVB-Mädels immer noch auf einem Abstiegsplatz.

Der 4-Punkte Abstand zu Kulmbach läßt bei einem etwas leichteren Restprogramm und einer ebenfalls verletzten bayrischen Hauptangreiferin hoffen.

Der TVB spielte mit: Jasmin Neulinger, Carmen Wirth, Adriana Ullo, Janine Gieringer, Katharina Fien, Sarah K√ľhner, Sarah Fey und Sandra Mahr.