08 Nov 2010

Saisonstart der Brettener Faustballer

Schlagwörter: , Bookmark and Share von: Harald Muckenfu√ü

(GG): Die Faustball-Herren des TV Bretten starten am kommenden Wochenende mit zwei Mannschaften in die neue Hallensaison in der badischen Landesliga. F√ľr beide Teams ist die Landesliga Neuland, wobei die Voraussetzungen und Ziele sehr unterschiedlich sind. Die erste Herrenmannschaft war im letzten Jahr noch in der Verbandsliga aktiv, wo man den sechsten Platz von insgesamt 9 Teams belegte. Da jedoch zwei badische Mannschaften aus der zweiten Bundesliga in die Verbandsliga abgestiegen sind, mussten letztlich vier Mannschaften den Gang aus der Verbandsliga in die Landesliga antreten wovon der TVB als Viertletzter ungl√ľcklicherweise auch noch betroffen war.

Die Mannschaft hat von Trainer Steffen Dorwarth eine klare Zielvorgabe erhalten: ‚ÄěAlles andere als der direkte Wiederaufstieg kommt nicht in Frage‚Äú. Personell ist die Mannschaft dazu sicher in der Lage, da im Angriff neben dem bundesligaerfahrenen Dennis Gienger auch der schlagkr√§ftige Norman Saad√© nach seinem Auslandsaufenthalt zur√ľck zur Mannschaft kehrt. Zudem m√∂chte der gelernte Abwehrspieler Timo Schneider vermehrt als Angreifer trainieren und bildet damit eine weitere offensive Alternative. In der Abwehr spielen wie schon in der letzten Saison Kapit√§n Fabian Knapp, Marcel Gieringer und Youngster Aaron M√ľnkel. Dazu kommen die beiden beruflich ausw√§rts t√§tigen und nicht am Trainingsbetrieb teilnehmenden Jens Bier und Gregor Glaser, die in der Regel an Spieltagen zur Verf√ľgung stehen werden.

F√ľr die zweite Mannschaft, die im vergangenen Jahr aus der Bezirksliga aufsteigen konnte, ist der Klassenerhalt das Wunschziel. Das Team hat einen gesunden Mix aus zwei erfahrenen Spielern und vielen A-Jugendlichen. Die Landesliga wird ein wertvolles Lehrjahr, das man durch Einsatz und Engagement m√∂glichst positiv bestreiten m√∂chte.

Auftakt in die neue Runde ist am kommenden Sonntag in der Brettener TV-Halle am Simmelturm, wo beide Teams direkt zu Beginn gegeneinander antreten werden und zusätzlich der Nachbar TV Schluttenbach gastiert.