29 Nov 2010

Brettener Faustballer behalten ihre weiße Weste

Schlagwörter: , , Bookmark and Share von: Harald Muckenfuß

(GG): Am zweiten Spieltag der Landesliga Mitte konnte die erste Mannschaft des TV Bretten Ihre Siegesserie forstsetzen. Allerdings hatte des Team von Trainer Steffen Dorwarth deutlich mehr Mühe als erwartet. In der ersten Partie gegen den TV Oberndorf kam im ersten zu einem relativ unkritischen 11:8 Erfolg, verlor im zweiten Satz jedoch komplett den Faden und musste diesen nach sieben Eigenfehlern mit 3:11 abgeben. Im Entscheidungssatz entwickelte sich ein dramatische Partie, in der die Brettener das nötige Quäntchen Glück hatten und mir 12:10 die Oberhand behielten.

Die zweite Partie gegen die unterbesetzten Nachbarn aus Öschelbronn war 11:6 im ersten Satz auch wieder ungefährdet. Im zweiten Satz ließ man den Gegner durch viele Eigenfehler immer wieder ins Spiel kommen und benötigte ein wenig Fortune um mit 11:9 Satz und Spiel für sich zu entscheiden. Im letzten Spiel gegen den TV Oberweier setzte sich der zähe Spielfluss fort und man mühte sich zu einem knappen 11:9 Erfolg. Danach fand man jedoch wieder zur gewohnten Souveränität zurück und holte sich den zweiten Satz deutlich mit 11:5.

Die zweite Mannschaft, die ebenfalls an dem Spieltag teilnahm und gegen die gleichen drei Gegner antreten durfte, musste wiederum Lehrgeld bezahlen und verlor alle Partien in zwei Sätzen.

Mit 10:0 Punkten belegt die erste Mannschaft aktuell den zweiten Tabellenplatz, hinter der ESG Karlsruhe I (12:0). Der TVB II ist mit 0:10 Punkten aktuell Vorletzter.

Am kommenden Wochenende findet Sonntags wiederum „Im Grüner“ der nächste Spieltag statt, wo es direkt im ersten Spiel zum Topspiel des Tabellenersten gegen den Zweiten. Spielbeginn ist um 10 Uhr.