18 Jan 2012

Bundesliga Frauen – Kampf um Klassenerhalt hat begonnen

Schlagwörter: , Bookmark and Share von: Harald Muckenfu√ü

Nach den Niederlagen vom Wochenende gegen Gatsgeber Niedernhall und Obernhausen findet sich das Team von Trainer Steffen Dorwarth im Abstiegskampf wieder. W√§hrend beide Gegner in Bestaufstellung antreten konnten, musste Trainer Steffen Dorwarth auf die erkrankten Angreiferinnen Sarah Fey und Silke Hagino, sowie auf die langzeitverletzte Daniela Prochaska verzichten. Aufbauspielerin Sarah K√ľhner ging leicht angeschlagen ins Spiel gegen Obernhausen und wurde im Spiel gegen Niedernhall vorsorglich ausgewechselt. Gegen das bis dahin sieglose Team des TV Obernhausen fand der TVB im ersten Satz kaum zum Spiel. Mangelnde Konzentration und einfache Fehler bescherten dem TVO einen leichten 11:6 Satzgewinn. Im zweiten Satz k√§mpften sich die TVB-M√§dels um Spielf√ľhrerin Katharina Fien ins Spiel zur√ľck. Jeder Punkt war hart umk√§mpft. Einige ungl√ľckliche Aktionen auf Brettener Seite sicherten den Schw√§binnen den knappen 12:10 Satzgewinn. Im dritten Satz bot sich das gleiche Bild. Beide Teams agierten auf Augenh√∂he mit dem besseren Ende von 11:9 und damit einem 3:0 Sieg f√ľr Oberhausen. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Sarah K√ľhner mu√üte im Spiel gegen den heimischen TSV Niedernhall umgestellt werden. Die Nachwuchstalente und B-Jugendspielerinnen Sandrine Walker und Laura K√ľhner bildeten nun die Abwehrreihe. Sie pr√§sentierten sich hervorragend und lieferten ein bravour√∂ses Spiel ab. Adriana Ullo auf der rechten Offensivseite erk√§mpfte sich die kurzen und ins Halbfeld geschlagen B√§lle und hielt im Angriff Janine Gieringer den R√ľcken frei. Diese konnte mit sehenswerten und pr√§zisen Angriffen das ebenfalls hart umk√§mpfte Spiel offen halten.Doch auch in dieser Partie fehlte den Brettenerinnen nach dem 1:1 Satzausgleich das Quentchen Gl√ľck, um die folgenden Durchg√§nge f√ľr sich zu entscheiden. Denkbar knapp (8:11, 10:12) gingen auch der dritte und der vierte Satz und damit auch das Spiel mit 1:3 verloren. Mit 8:16 Punkten (6. Tabellenplatz) befindet man sich in der Abstiegszone, hat aber beim n√§chsten Spieltag in Bretten am 28.01. die M√∂glichkeit mit einem Sieg gegen K√§fertal die Bundesligazugeh√∂rigkeit zu sichern.