Erfolgreicher Saisonauftakt für Brettener Faustballerinnen

Langen (GG): Der TVB ist sehr erfolgreich in die Sommersaison in der zweiten Bundesliga gestartet. Im Derby gegen den TV Öschelbronn sollte sich ein extrem spannendes und dramatisches Spiel entwickeln. Bei schwierigen Platzverhältnissen konnte der erste Satz knapp mit 11:9 gewonnen werden. Danach machte man sich durch einfache Fehler in der Defensive und Abstimmungsprobleme in der Offensive selbst das Leben schwer und unterlag klar mit 5:11. Trainer Steffen Dorwarth und Betreuer Volker van Dawen reagierten goldrichtig und wechselte Janine Gieringer in der Abwehr ein. Nach langer Verletzungspause ist sie endlich wieder einsatzfähig und sollte eine bärenstarke Leistung abliefern. Im Hauptschlag wechselte Sarah Fey mit Carolin Schuster, die sehr gut spielte und viele Punkte erzielte. Das Spiel blieb sehr ausgeglichen und ging durch das 10:12 im dritten und 12:10 im vierten Satz in den Entscheidungssatz. Die Mannschaft zeigte eine kämpferisch sehr starke Teamleistung und ging durch den 11:9 Satzgewinn am Ende knapp aber verdient als Sieger vom Platz.

Im zweiten Spiel des Tages gegen TV Langen war man von Beginn an die bessere Mannschaft. Die Abwehrreihe stand sicher und ermöglichte so einen sauberen Spielaufbau, der im Angriff konsequent verwertet wurde. Nach dem 11:7 im ersten Satz bekam man zwar ein paar Schwierigkeiten, schaffte es aber durch große Einsatzbereitschaft den Satz noch mit 12:10 zu gewinnen. Im dritten Satz lief es dann wieder tadellos für die Brettenerinnen. Sarah Kühner kam im Zuspiel mit den schwierigen Bodenverhältnissen bestens zurecht und gab dem Spiel so die nötige Sicherheit für den klaren 11:6 Erfolg.

Am kommenden Sonntag trifft das Team zu Hause (TV Platz – 11 Uhr) auf die beiden Topmannschaften aus Obernhausen und Koblenz, die ebenfalls ihre beiden Auftaktspiele gewinnen konnten.

Im Einsatz waren Caroline Schuster, Sarah Fey, Katharina Fien, Janine Gieringer, Sarah Kühner und Mona Müller.