02 Feb 2015

TVB-Frauen spielen wieder in der 1. Bundesliga

Schlagwörter: , , , Bookmark and Share von: Harald Muckenfu├č

Bretten (GG): Die Faustballerinnen des TV Bretten haben es tats├Ąchlich geschafft und sich bei den Aufstiegsspielen zur ersten Bundesliga vor heimischen Publikum erfolgreich durchgesetzt. Gegner waren der ungeschlagene Meister der 2. Bundesliga-S├╝d SV Tannheim, sowie der Vizemeister TV Eibach, unter denen zwei Aufstiegspl├Ątze ausgespielt wurden. Bretten hatte sich als Tabellendritter der 2. Bundesliga-West f├╝r die Aufstiegsspiele qualifiziert, da sowohl der Meister als auch der Vizemeister auf die Teilnahme bei den Aufstiegsspielen verzichtet hatten. Unter diesen Voraussetzungen waren die beiden S├╝d-Teams leicht favorisiert. Im ersten Spiel des Tages setzten sich die Tannheimerinnen in einer guten Partie mit 3:1 gegen den TV Eibach durch. Dadurch waren die Eibacherinnen gegen den TV Bretten unter Zugzwang , um noch eine Chance auf den Aufstieg zu haben. Das Team aus der N├╝rnberger Vorstadt legte gut los und punktete mit platzierten Angriffsschl├Ągen. Beim TVB war sowohl der Aufbau als auch der Angriff noch unbest├Ąndig, wodurch der erste Satz schnell mit 5:11 abgegeben wurde. Im zweiten Durchgang war Bretten dann aber deutlich besser eingestellt. Die Abwehr stand nun sehr gut und das effiziente Angriffsspiel sorgte f├╝r einen klaren 11:5 Satzerfolg. Die Brettenerinnen konnten diesen Schwung jedoch nicht mitnehmen und unterlagen im dritten Satz mit 7:11. Als der TVB im vierten Satz dann bereits mit 1:5 zur├╝ck war, sah es nach stark einer Niederlage f├╝r die Gastgeberinnen aus. Das Team vom Betreuerduo Kuno K├╝hner und Volker van Dawen zeigte nun aber gro├če Moral. Nach einer tollen Aufholjagd gelang mit 11:7 der nicht mehr f├╝r m├Âglich geglaubte Satzgewinn. Im Entscheidungssatz war Bretten dann die nervenst├Ąrkere Mannschaft und setzte sich mit 11:8 durch. Durch die zweite Niederlage im zweiten Spiel war Eibach aus dem Aufstiegsrennen raus. Tannheim und Bretten standen als Aufsteiger in die h├Âchste deutsche Spielklasse fest. Im letzten Spiel ging es dann ÔÇ×nurÔÇť noch darum, den ersten Platz der Aufstiegsspiele zu erringen. Beide Teams konnten frei aufspielen und zeigten guten Faustball auf hohem Niveau. Im spannenden ersten Satz zeigte Bretten abermals gro├če Nevenst├Ąrke und siegte nach Verl├Ąngerung mit 14:12. Danach konnte man beim 6:11 sehen, warum der S├╝dmeister in dieser Saison noch kein Spiel verloren hatte. Bretten konnte jedoch kontern und holte sich den dritten Satz mit einer b├Ąrenstarken Leistung deutlich mit 11:5. Tannheim glich erneut zum 2:2 aus. Im Entscheoidungssatz, der verlief ├Ąu├čerst spannend und ausgeglichen verlief, zeigte Bretten teilweise spektakul├Ąre Punkte und sorgte mit dem 11:9 f├╝r die erste Saisonniederlage des SV Tannheim. Danach bedankte sich die ├╝bergl├╝ckliche Mannschaft per Laola-Welle bei den zahlreichen Zuschauern. Nach zwei Jahren Zweitklassigkeit ist das Team wieder zur├╝ck in der ersten Bundesliga. Dieser ├╝berraschende Erfolg war nur durch eine geschlossenen Mannschaftsleistung m├Âglich, die auch Lust auf die erste Liga macht.

Hintenvlnr: Kuno K├╝hner (Betreuer), Mona M├╝ller, Janine Gieringer, Charlotte Br├╝ggemann, Birte Baxmann, Volker van Dawen (Trainer)

Vorne vlnr: Sarah Fey, Laura K├╝hner, Sarah K├╝hner, Katharina Fien

TVB-Fr-Aufst.

1. Liga S├╝d – wir kommen!

TVB-Fr-Aufstiegund SV Tannheim