29 Jun 2015

Bundesliga Frauen mit einem Bein in der zweiten Liga

Schlagwörter: , , Bookmark and Share von: Harald Muckenfu├č

Unterhaugstett (GG): F├╝r den Aufsteiger TV Bretten wird es immer schwieriger das gro├če Ziel, den Klassenerhalt in der ersten Bundesliga, noch zu erreichen. Gegen den TSV Niedernhall startete das Trainerduo Volker van Dawen und Kuno K├╝hner mit Sarah K├╝hner in der M├ştte, sowie Laura K├╝hner und Janine Gieringer in der Abwehr. Im Angriff setzten die Trainer zun├Ąchst auf Sarah Fey und Birte Baxmann. Das Team konnte keine geschlossene Mannschaftsleistung abrufen und verlor den ersten Satz mit 6:11. Danach wurden Charlotte Br├╝ggemann und Katharina Fien eingewechselt, was jedoch keine Wende im Brettener Spiel bringen sollte. Die Fehlerquote blieb in der Summe zu hoch, wodurch auch die folgenden S├Ątze mit 6:11 und 11:13 verloren gingen.
Gegen den TV Unterhaugstett verlief das Spiel nahezu gleich. Auch die zwischenzeitlich eingewechselte Routinierin Anke van Dawen-Keller konnte keine entscheidenden Akzente mehr setzen. Das Spiel ging mit 9:11, 5:11 und 6:11 auch wieder deutlich verloren, da die Vorgaben der Trainer erneut nicht umgesetzt wurden. ÔÇ×Das war nicht 1.Liga tauglichÔÇť, war letztlich das Res├╝mee des Trainergespanns. Das TVB-Team m├╝sste nun mindestens drei der letzten vier Spiele gewinnen, um die Klasse noch halten zu k├Ânnen. Theoretisch m├Âglich, aber nur wenn eine deutliche Leistungssteigerung auf allen Positionen abgerufen werden kann.