29 Jun 2015

Bundesliga Männer verlieren weiter an Boden

Schlagwörter: , Bookmark and Share von: Harald Muckenfu√ü

Waibstadt (GG): Die Faustballer des TV Bretten wollten am sechsten Spieltag der zweiten Bundesliga weitere wichtige Punkte f√ľr den Klassenerhalt sammeln. Die erste Partie gegen den TV Eschhofen konnte wegen eines Gewitters erst mit Versp√§tung begonnen werden. Auf regennassem Untergrund fehlte dem TVB dann zun√§chst der n√∂tige Druck an der Angabe, wodurch der erste Satz mit 8:11 verloren ging. Als Volker van Dawen eingewechselt wurde funktionierten die Angaben deutlich besser, daf√ľr zeigte Bretten in der Defensive und in der Abwehr immer wieder Schw√§chen. So gingen auch die folgenden S√§tze mit 13:15 und 7:11 verloren und es blieb die Erkenntnis, dass wieder einmal mehr m√∂glich gewesen w√§re.
Gegen den Tabellenzweiten TV Waibstadt startete der TV Bretten dann zun√§chst gut und konnte mit dem Favoriten mithalten. Nachdem es im Spielaufbau zu ein paar Fehlern kam, wechselte Trainer Erik M√ľnzenmaier und brachte Gregor Glaser ins Spiel, der erstmals in dieser Saison mit im Kader war. Bretten hielt zwar Kontakt, war aber letztlich in jedem Satz die entscheidenden B√§lle schlechter und unterlag knapp, aber verdient mit 9:11, 8:11 und 8:11.
Mit 8:12 Punkten ist Bretten nun auf den drittletzten Tabellenplatz abgerutscht, der am Saisonende ein Abstiegsplatz seinkann. Die Mannschaft hat nun zwei Wochen spielfrei und kann sich intensiv auf die beiden entscheidenden Spieltage vorbereiten.
Im Einsatz waren Alexander Thau, Volker van Dawen, Marco K√ľhner, Timo Schneider, Fabian Knapp, David Weschenfelder, Tim Ludwig und Gregor Glaser.