01 Feb 2016

Bundesligafrauen erneut ohne Gewinnchance

Schlagwörter: , Bookmark and Share von: Harald Muckenfu├č

Die Mannschaft von Trainer Volker van Dawen und Betreuer Jeremy Wuhrer traf am vorletzten Spieltag der Saison auf Tabellenf├╝hrer TV Vaihingen/Enz und den TSV Niedernhall. Das von Verletzungspech gebeutelte Team musste sich am Ende aber erneut den Favoriten geschlagen geben.
(GG): In das Spiel gegen den Tabellenf├╝hrer TV Vaihingen/Enz ging der TV Bretten als Tabellenletzter nat├╝rlich ohne gro├če Erwartungen. Durch den Ausfall der beiden Angreiferinnen Sarah Fey und Birte Baxmann hatte das Team mit Charlotte Br├╝ggemann erneut nur eine Angreiferin zur Verf├╝gung. Im ersten Spiel ging daher Abwehrspielerin Katharina Fien mit in den Angriff. Die Abwehrreihe wurde von Mona M├╝ller, Anke van Dawen-Keller und Janine Gieringer gebildet. Die Brettener Angaben blieben wirkungslos gegen die starke Vaihinger Abwehr. Vaihingen setzte daf├╝r viele starke Schl├Ąge auf die rechte Vorderseite und dominierte so das Spiel. Im zweiten Satz wurde dann Routinier Sarah K├╝hner eingewechselt. Das Spiel ging, trotz ordentlicher Brettener Leistung, klar mit 3:11, 4:11, 2:11 an den TV Vaihingen/Enz.
Gegen Gastgeber TSV Niedernhall fand der TVB zun├Ąchst nicht gut ins Spiel und verlor den ersten Satz mit 4:11. Im zweiten und dritten Satz zeigte Bretten dann aber Kampfgeist. Dank guter Leistungen sowohl in der Abwehr als auch im Angriff, konnte Bretten das Spiel nun viel offener gestalten. Mit 10:12 und 7:11 gingen die S├Ątze nur knapp verloren.
Mit 2:26 Punkten ist Bretten nach wie vor Tabellenletzter. Am letzten Spieltag der Saison trifft die Mannschaft auf den punktgleichen TV Unterhaugstett und k├Ânnte mit einem Sieg zumindest noch an den Schw├Ąbinnen vorbei ziehen.