06 Jun 2016

Sieg und Niederlage für die Verbandsliga Männer

Schlagwörter: , Bookmark and Share von: Harald Muckenfuß

Die Männermannschaft des TV Bretten trat am zweiten Spieltag der Verbandsliga Baden zunächst auf den TSV Rintheim. In einem ausgeglichen Spiel ging der TVB am Ende überraschend als Verlierer vom Platz. Auch gegen die ESG Karlsruhe konnte das Team keine gute Leistung abrufen und verlor erneut in zwei Sätzen. Dadurch steht man nun bei 8:8 Punkten und rutschte ins Mittelfeld der Tabelle ab.
(GG): Bretten begann mit Frieder Vollmer und Philipp Brüggemann im Angriff. Die Mannschaft verschlief aber den Spielbeginn und lag mit 2:7 zurück. Die relativ junge Mannschaft mit Fabian Knapp, Marcel Gieringer und Benjamin Eiberger in der Abwehr stabilisierte sich zwar wieder, und auch die Einwechslung von Volker van Dawen tat der Mannschaft gut. Der Aufschwung kam aber zu spät und der erste Satz ging knapp mit 9:11 verloren. Im zweiten Durchgang lief es zunächst deutlich besser für den TVB. Nach einem Doppelfehler von Volker van Dawen gab man die Führung aber wieder ab und verlor am Ende erneut knapp mit 9:11.
Im zweiten Spiel startete Jonas Hausner für Benjamin Eiberger in der Abwehr. Bretten kam gut in die Partie und lag zwischenzeitlich mit 7:4 in Führung. Der Angriff des TVB machte jedoch wieder unnötige Eigenfehler wodurch der Satz noch mit 9:11 abgegeben wurde. Im zweiten Satz lief dann fast nichts mehr zusammen. Philipp Brüggemann konnte mehrere gegnerische Angriffsbälle nicht verteidigen und auch die Einwechslung von Jonas Hausner sollte am Ergebnis nichts mehr ändern.
So ging der auch der letzte Satz wieder einmal mit 9:11 an den Gegner und der enttäuschende Spieltag wurde mit zwei knappen Niederlagen beendet.
Am kommenden Sonntag möchte es die Mannschaft dann wieder besser machen. Parallel zum Bundesligaspieltag der Frauen findet auch der erste Heimspieltag der Verbandsliga auf dem TV-Platz statt, wo sich die Mannschaft in der Tabelle wieder nach oben arbeiten möchte.