27 Jun 2016

Frauen: Bundesliga gesichert

Schlagwörter: , Bookmark and Share von: Harald Muckenfu├č

Die Faustballerinnen des TVB holten beim Spieltag in Hirschfelde/Sachsen erneut zwei wichtige Punkte. Trotz der Niederlage gegen den Lokalrivalen ├ľschelbronn spielt man n├Ąchstes Jahr wieder in der h├Âchsten Spielklasse Deutschlands.
(Hamu): Die 1300 km Autobahn nach Hirschfelde und zur├╝ck (direkt an der polnischen Grenze) haben sich gelohnt, denn mit dem Sieg gegen das Heimteam stand fest, dass der TV Bretten auch in der n├Ąchsten Saison in der ersten Bundesliga spielt. Die Voraussetzungen waren im Vorfeld nicht so g├╝nstig, denn ohne die verhinderten Trainer und ohne Auswechselspielerin mussten zwei F├╝nfsatzspiele absolviert werden. In der ersten Partie wollte ├ľschelbronn die letzte Chance gegen den Abstieg nutzen und begann furios. Die Brettener Defensive hatte in den ersten beiden S├Ątzen ((7:11, 8:11) massive Probleme und wurde nur durch die effektiven Angaben von Birte Baxmann im Spiel gehalten. Spannender waren die n├Ąchsten beiden Durchg├Ąnge, in denen die TVB-M├Ądels auf Grund einer starken Teamleistung knapp, aber verdient das bessere Ende f├╝r sich hatten (12:14, 9:11). Im spannenden Entscheidungssatz musste man sich erst in der Schlussphase den gl├╝cklicheren ├ľschelbronnern beugen (8:11).
Nach zwei verlorenen Anfangss├Ątzen (7:11, 8.11) gegen die Gastgeberinnen, in denen im Brettener Angriff der Druck fehlte, b├Ąumte sich das dezimierte Team gegen die drohende Niederlage auf und fand ├╝ber den Kampf wieder ins Spiel. Mit einer ├╝berragenden Mona M├╝ller im Aufbau, konnten sich Offensive und Defensive erheblich steigern und ├╝ber die n├Ąchsten 3 S├Ątze konstant und effektiv agieren. So wurde mit 11:5, 11.8 und 11:5 ein souver├Ąner Sieg eingefahren. Mit 12:16 Punkten und einer sehr guten Satzdifferenz von 24:30 steht die Mannschaft von Volker van Dawen und Jeremy Wuhrer auf dem f├╝nften Platz und kann nicht mehr absteigen.
Es spielten: Katharina Fien, Birte Baxmann, Sarah Fey, Mona M├╝ller und Janine Gieringer
Der letzte Spieltag findet erst am 16.07. statt. Hier kann das Team gegen den Tabellf├╝hrer Dennach und den Zweiten Calw befreit aufspielen und vielleicht sogar f├╝r eine ├ťberraschung sorgen.