14 Nov 2016

TVB schafft es ins Halbfinale des Baden-Cups

Schlagwörter: , , Bookmark and Share von: Harald Muckenfu├č

Bretten (GG): Die Faustballer des TV Bretten haben sich beim top besetzten Baden-Cup am vergangenen Samstag in Bretten beachtlich geschlagen. Als einziger Verbandsligist hatte das Team grunds├Ątzlich nur eine Au├čenseiterrolle. Im ersten Gruppenspiel gegen den Zweitligisten TV Waibstadt spielte die Mannschaft sehr konzentriert und machte kaum Fehler, was zu einem klaren Zweisatzsieg (11:6, 11:7) f├╝hrte. Im zweiten Gruppenspiel musste sich der TVB dem sp├Ąteren Finalteilnehmer TV K├Ąfertal geschlagen geben (9:11, 4:11). Damit war Bretten Gruppenzweiter und traf im Qualifizierungsspiel auf den TSV Karlsdorf. Die Hausherren waren von Beginn an die dominierende Mannschaft und zogen mit einem 11:4 und 12:10 Erfolg ins Halbfinale ein. Dort traf Bretten auf den TV W├╝nschmichelbach und musste sich gegen den sp├Ąteren Turniersieger mit 6:11 und 7:11 geschlagen geben. Gegner im Spiel um Platz 3 war dann der letztj├Ąhrigen Sieger FBC Offenburg. Der Erstligist war am Ende aber eine Nummer zu gro├č f├╝r Bretten (6:11, 8:11). Damit landeten die Brettener letztlich aber auf dem guten vierten Platz. Im Spiel um Platz f├╝nf gewann der TV Waibstadt gegen den TSV Karlsdorf. Im Finale untermauerte der TV W├╝nschmichelbach mit einem klaren Zweisatzerfolg gegen den Erstligist TV K├Ąfertal seine Aufstiegsambitionen und zeigte dabei erstklassigen Faustball. Der Baden-Cup war erneut ein hochklassiges Turnier und somit ein voller Erfolg f├╝r alle Beteiligten.

Im Brettener Kader waren: Philipp Br├╝ggemann, Volker van Dawen, Fabian Knapp, Lorenz Blanc, Jonas Hausner und Gregor Glaser