30 Jan 2017

U 14 Mädels knapp an der Medaille vorbei

Schlagwörter: , Bookmark and Share von: Harald Muckenfu√ü

Ohne gro√üe Hoffnungen startete der TVB-Nachwuchs bei der Westdeutschen Meisterschaft in Karlsdorf. Um so erfreulicher die Steigerung des j√ľngsten Teams im Verlauf des Turniers. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber fand die TVB-Defensive in beiden S√§tzen (5:11,6:11) kein Mittel gegen die gef√§hrlichen Angriffsroller und konnte bei der 0:2 Niederlage nur im Angriff mithalten. Besser lief es in der zweiten Begegnung. Der badische Titeltr√§ger konnte erst beim 7:7 die Brettener F√ľhrung ausgleichen, gewann den Satz aber mit 11:7. Der zweite Durchgang verlief √§hnlich. Nach 8:8 Ausgleich konnten auch die erfahreneren Odenw√§lder ¬†die letzten 3 Punkte zum 2:0 Sieg setzen.

Das ¬†Spiel um Platz 3 gegen den Meister aus Hessen war durchgehend hart umk√§mpft. Die Brettener M√§dels gewannen √ľberraschend den ersten Satz (11: 7), Pfungstadt konterte mit 11:8. Im Entscheidungssatz f√ľhrte das Team von Harald Muckenfu√ü und Felix Klink beim Seitenwechsel. Am Ende des Satzes hatten dann leider die Hessen-M√§dels das bessere Ende f√ľr sich und siegten nicht unverdient mit 2:1.

Das engagierte Auftreten des mit 5 U 12 Spielerinnen angetretenen TVB-Teams l√§sst f√ľr die Feldsaison viel Positives erwarten.

Es spielten f√ľr den TVB: Chiara Galietta, Nina Lingenfelser, Elena Maus, Selin K√ľhner, Lara Simon, Svea Kassner, Svea und Ida Hagenlocher