13 Nov 2017

Männerverbandsliga: Start mit drei Siegen

Schlagwörter: , Bookmark and Share von: Harald Muckenfu√ü

Die Brettener Faustballer sind mit einer optimalen Punktausbeute in die neue Hallensaison gestartet. Nach Siegen gegen den Gastgeber TSV Rintheim, das Topteam FBC Offenburg 2 und die kampfstarken Routiniers des FG Griesheim belegt die Mannschaft den zweiten Tabellenplatz.

 

(GG):  Im ersten Spiel der neuen Hallensaison traf Bretten auf  Gastgeber TSV Rintheim. Im Angriff des TV Bretten startete Volker van Dawen mit Lorenz Blanc und Kapitän Fabian Knapp. In der Abwehr begannen Benjamin Eiberger und Manuel Schneider. Bretten hatten zu Beginn Probleme mit dem Zuspiel, was im Laufe des Satzes (11:5) aber besser wurde. Im zweiten Durchgang wurden mit Marcel Gieringer und Jonas Hausner beide Abwehrspieler gewechselt. Der TVB blieb weiterhin dominant und gewann mit 11:7.

In der zweiten Partie startete Bretten gegen den FBC Offenburg¬† miserabel und unterlag zu Beginn mit 4:11. Der zweite Durchgang begann wie der vorherige mit Abstimmungsschwierigkeiten. Bretten reagierte wieder mit einem Doppelwechsel und brachte Jonas Hausner √ľberraschend im Angriff und¬† Marcel Gieringer in der Abwehr. Damit kam frischer Wind ins Spiel. Der Satz ging nach gro√üem Kampf und auch dank eines tollen Boden-Wand-Punktes von Jonas Hausner¬† mit 11:9 noch knapp an Bretten. Der dritte Durchgang verlief sehr ausgeglichen. Bretten stand jetzt sehr gefestigt auf allen Positionen. Das umk√§mpfte Spiel wurde durch viele zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen weiter angeheizt. Dank einer √ľberragenden Mannschaftsleistung gewann Bretten nach Verl√§ngerung mit 12:10.

Gegen die FG Griesheim wurde Fabian Knapp geschont. Der erste Abschnitt war durch viele kleine Fehler gekennzeichnet. Durch ungenaues Zuspiel konnte nicht genug Druck im Angriff erzeugt werden, wodurch man mit 7:11 unterlag. Der TVB steigerte sich anschlie√üend und das Zuspiel von Manuel Schneider war konsequent in Leinenn√§he. Die Angreifer punkteten nun eiskalt und sicherten den 11:6 Satzgewinn. Im Entscheidungssatz entwickelte sich ein Spiel auf Augenh√∂he. Mit einer herausragenden Leistung auf allen Positionen gewann der TVB¬† mit 12:10 nach Verl√§ngerung und drehte somit an diesem Spieltag erneut ein Spiel nach einem 0:1 Satz-R√ľckstand.

Mit 6:0 Punkten und 6:2 Sätzen belegt das Team nach dem ersten Spieltag den zweiten Tabellenplatz.