04 Dez 2017

Niederlage im Spitzenspiel

Schlagwörter: , , Bookmark and Share von: Harald Muckenfu√ü

Die Faustballfrauen des TV Bretten gingen als Tabellenf√ľhrer in den dritten Spieltag der 2. Bundesliga. Gegen das Topteam des TSV Pfungstadt gelang den Brettenerinnen keine gute Leistung. Durch die klare 0:3 Niederlage zogen die Hessinnen an den Badenerinnen in der Tabelle vorbei. Gegen Gastgeber TSG Seligenstadt gelang dann ein klarer 3:0 Erfolg, wodurch der TVB den dritten Tabellenrang vor dem punktgleichen TV Langen sichern konnte.

(GG): Der TV Bretten startete gegen das top besetzte Team des TSV Pfungstadt mit Birte Baxmann am Hauptschlag und Allrounderin Katharina Fien am Zweitschlag. Der Defensivverbund wurde von Saskia Blanc, Inken Beissmann und Janine Gieringer gebildet. Es fehlte von Anfang an Konstanz, was sich in vielen Eigenfehlern sowohl in der Abwehr als auch im Angriff √§u√üerte. Die ersten beiden S√§tze gingen mit jeweils 6:11 klar verloren. Im dritten Satz kam Mona M√ľller zum Einsatz. Bretten zeigte sich nun ein wenig gefestigter, musste sich aber nach Verl√§ngerung erneut geschlagen geben (10:12). Nach dieser deutlichen und entt√§uschenden ersten Saisonniederlage musste Betreuer Wuhrer seine Mannschaft wieder aufmuntern, was ihm gl√ľcklicherweise sehr gut gelang. In der folgenden Partie gegen die TSG Seligenstadt fand das Team von Beginn an gut zusammen und zeigte einen pr√§zisen Spielaufbau. Mona M√ľller war in der Defensive eine Bank und auch die Zuspielleistung von Saskia Blanc war super. Somit ergaben sich f√ľr Birte Baxmann viele gute M√∂glichkeiten, die die Angreiferin auch zu nutzen wusste. Am Ende gewann der TVB klar mit 11:4, 11:5 und 11:5.

Aktuell sind die ersten vier Teams in der Tabelle punktgleich mit jeweils 10:2 Punkten. Der Lokalrivale TV √Ėschelbronn belegt aufgrund des besten Satzverh√§ltnisses (+13) den ersten Platz, gefolgt vom TSV Pfungstadt (+12), dem TV Bretten (+9) und dem TV Langen (+8). Den f√ľnften Platz belegt aktuell der TV K√§fertal, der gemeinsam mit dem TV Langen am kommenden Sonntag zu Gast in Bretten ist. Der TVB m√∂chte an seinem Heimspieltag die Chance nutzen und sich mit Siegen gegen die beiden direkten Verfolger weiter in der Spitzengruppe festsetzen. Spielbeginn ist um 11 Uhr im Hallensportzentrum ‚Äěim Gr√ľner‚Äú.