11 Dez 2017

Siegesserie der Verbandsligamänner hält an

Schlagwörter: , Bookmark and Share von: Harald Muckenfuß

Der TV Bretten konnte beim Heimspieltag seine gute Tabellenplatzierung weiter festigen und schaffte gegen den TV Waibstadt 3 und den TV Käfertal 2 jeweils zwei glatte Siege in zwei Sätzen. Gegen den bisher ebenfalls ungeschlagenen Tabellenführer TV Waibstadt musste sich der TVB erstmals in dieser Saison geschlagen geben. Als Tabellendritter und mit drei Spielen weniger als der Zweite Griesheim, stehen die Brettener aber nach wie vor sehr gut da.

 

(GG): Die Brettener Faustballmänner starteten in der erste Partie gegen den TV Waibstadt 3 im Angriff mit Volker van Dawen und Frieder Vollmer. Kapitän Fabian Knapp begann als Zuspieler und die Abwehr wurde von Jonas Hausner und Manuel Schneider gebildet. Im ersten Durchgang startete der TVB unkonzenriert und produzierte einige Eigenfehler. Mit 11:9 hatte der Favorit nur knapp die Nase vorn. Das Spiel blieb anschließend ebenfalls eng und hart umkäpft. Bretten behielt mit 12:10 aber letztlich verdient die Oberhand.

Anschließend folgte das Topspiel der beiden bisher ungeschlagenen Mannschaften gegen den TV Waibstadt 2. Bretten produzierte im ersten Satz sehr viele Schlagfehler aus der Angabe und aus dem Spiel, wodurch Waibstadt leichtes Spiel. Mit 3:11 unterlag man klar. Mit einem Doppelwechsel sollte dann die Wende gelingen. Benjamin Eiberger kam für Jonas Hausner und Lorenz Blanc für Frieder Vollmer. Bretten war nun besser im Spiel und konnte mithalten. Waibstadt war letztlich jedoch die kompaktere Mannschaft und sicherte sich den zweiten Abschnitt mit 8:11.

Gegen Käfertal gab es zu Beginn einige Leichtsinnsfehler, die im Laufe des Spiels aber deutlich abnehmen sollten. Dank einer kämpferisch guten Leistung gelang ein deutlicher Zweisatzsieg (11:5, 11:9).

Mit starken 14:2 Punkten belegt der TV Bretten aktuell den dritten Tabellenplatz, allerdings nur weil die FG Griesheim bereits drei Spiele mehr hat und dabei 18:4 Punkte sichern konnte.

Am kommenden Sonntag beginnt bereits die Rückrunde. Bretten trifft auswärts erneut auf die beiden Waibstädter Teams und könnte sich dabei direkt für die erste Saisonniederlage revangieren.