15 Jan 2018

Verbandsliga: Männer klettern auf Platz zwei

Schlagwörter: , Bookmark and Share von: Harald Muckenfu√ü

Die M√§nner des TV Bretten konnten am f√ľnften Spieltag der Verbandsliga ihre Siegesserie weiter ausbauen. Nach zwei klaren Zweisatz-Siegen gegen die ESG Karlsruhe und FB Offenburg 2 traf Bretten auf den bisherigen Tabellenzweiten FG Griesheim. Der TVB war von zwei gut aufgelegten Mannschaften die bessere und gewann erneut in zwei S√§tzen. Damit ziehen die Brettener an den Griesheimern vorbei und belegen nun den zweiten Tabellenplatz.

(GG): Beim Auswärtsspieltag in Karlsruhe traf der TVB zunächst auf den Gastgeber ESG Karlsuhe. Bretten startete mit Volker van Dawen und Lorenz Blanc im Angriff. Die Defensive wurde durch Kapitän Fabian Knapp sowie Jonas Hausner und Manuel Schneider gebildet. Der Beginn war schleppend und von technischen Unsauberkeiten geprägt. Bretten behielt mit 11:9 jedoch knapp die Oberhand. Im zweiten Satz wurde Marcel Gieringer eingewechselt. Das Team zeigte  nun auf allen Positionen eine sehr konzentrierte und fehlerfreie Leistung und gewann souverän und glatt mit 11:0.

Im zweiten Spiel gegen den FBC Offenburg 2 startete Philipp Br√ľggemann im Angriff f√ľr Lorenz Blanc. Bretten hatte nur kleinere Probleme mit Rundschl√§gen des¬† Gegners, zeigte aber ansonsten eine souver√§ne Leistung. Der erste Satz wurde mit 11:5 gewonnen und auch im zweiten Satz war der TVB klar √ľberlegen. Kurz vor Schluss zeigte Jonas Hausner zwei spektakul√§re Rettungsb√§lle in der Abwehr und verhalf der Mannschaft damit zum erneuten 11:5 Satzgewinn. Gegen den bisherigen Tabellenzweiten FG Griesheim entwickelte sich dann ein sehr umk√§mpftes Spiel. Griesheim konnte auf die Brettener Abwehr zwischenzeitlich Druck mit langen und in die Schnittstellen geschlagenen B√§llen aus√ľben. Der Brettener Angriff spielte aber konstant starke¬† und druckvoll. Der erste Durchgang konnte klar mit 11:6 gewonnen werden. Im zweiten Abschnitt ging der TVB rasch in F√ľhrung, brachte Griesheim aber durch Unkonzentriertheiten zur√ľck ins Spiel. Am Ende setzte sich die bessere Mannschaft aufgrund ihrer Klasse durch und siegte mit 11:9. Damit blieb der TVB in allen drei Spielen ohne Satzverlust und zog in der Tabelle an Griesheim vorbei. Mit nun 22:4 Punkten liegen die Brettener nun hinter dem noch unbesiegten TV Waibstadt auf dem zweiten Platz.