05 Mrz 2018

Faustballabteilung mit bewährter Führung in die neue Saison

Schlagwörter: , , Bookmark and Share von: Harald Muckenfuß

Bei der Jahresversammlung der Faustballabteilung des TV Bretten wurde nach den Berichten der einzelnen Spartenleiter die Abteilungsführung für ihre gute Arbeit im vergangenen Jahr ohne Gegenstimmen entlastet. Ebenfalls einstimmig wurde Harald Muckenfuß für weitere 2 Jahre als Abteilungsleiter gewählt. In seinem Jahresbericht erwähnte er die Erfolge der einzelnen Mannschaften und bedankte sich bei den Abteilungsverantwortlichen, bei den aktiven und jugendlichen SpielerInnen und bei den Betreuern und Trainern für ihre fruchtbare Arbeit im vergangenen Faustballjahr. Vor allem die 4 Jugendmannschaften sind auf einem guten Weg und konnten sich Badische Meistertitel und DM Qualifikationen erspielen. In die Feldsaison werden sogar 5 Jugendteams  an den Start gehen. Dank der Einnahmen durch die arbeitsintensive Organisation des Dreikönigturniers und der Gerümpelturniere  kann der laufende Spielbetrieb gut finanziert werden. Das Frauenteam spielt in der Feldrunde in der 2.Bundesliga West  und wird versuchen, sich für die Aufstiegsspiele zu qualifizieren.. Die Feldrunde beginnt am ersten Maiwochenende. Das traditionelle ALMU – Gerümpelturnier wurde für den 6. Juli (wie immer der Freitag nach dem Peter- und Pauls – Fest!) terminiert. Ein wichtiges Thema war die beabsichtigte zeitnahe Bildung des Organisationskomitees für die Ausrichtung der Deutschen Hallenfaustballmeisterschaften der Frauen 30 und Senioren 35 am 13. und 14. April 2019. Die Ausrichtung wurde vom Präsidium der Deutschen Faustball-Liga einstimmig nach Bretten vergeben. Da erstmalig 2 Seniorenmeisterschaften parallel in beiden Hallen des Sportzentrums stattfinden spielen 20 Teams aus ganz Deutschland um die beiden Titel. Es ist klar, dass auf die Abteilung eine Menge Arbeit zukommt und zusätzlich auch die Unterstützung der Stadt Bretten, des Gesamtvereins, durch Sponsoren und durch die örtliche Presse nötig sein wird.