17 Nov 2014

Bundesliga РMänner mit Licht und Schatten

Schlagwörter: , Bookmark and Share von: Harald Muckenfu√ü

Die erste Mannschaft des TV Bretten zeigt in der zweiten Bundesliga nach wie vor zwei Gesichter. Im ersten Spiel gegen den TB Oppau agierte das Team vor heimischen Publikum wie aus einem Guss und dominierte von Beginn an. Philipp Br√ľggemann schlug gute Angaben und Alexander Thau war sowohl am Block als auch beim Spielschlag √§usserst effizient. Die Defensive mit Kapit√§n Timo Schneider und Fabian Knapp stand ebenfalls gut. Erik M√ľnzenmaier agierte hervorrragend in der Mittelposition f√ľr den verletzten Marco K√ľhner, sowie Gregor Glaser, der aus privaten Gr√ľnden noch ohne Spielpraxis ist und Trainingsr√ľckstand hat. Die ersten zwei S√§tze wurden deshalb jeweils klar mit 11:6 gewonnen. Im dritten Satz wurden Volker van Dawen und Gregor Glaser eingewechselt, die sich nahtlos ins Spielgeschehen einreihten. Der Satz ging mit 11:5 an den TVB, der so als klarer und verdienter Sieger vom Platz ging.
Im zweiten Spiel traf man auf den bisherigen Tabellenf√ľhrer und Erstliga – Absteiger TV Weisel 1. Schwache Angaben und Unstimmigkeiten in der Abwehrreihe bedeteten den Verlust des ersten Satzes (6:11). Danach zeigten die Hausherren aber ihr ganzes Potential und gewann den zweiten Satz mit 11:3. Leider konnte das Team von Spielertrainer Philipp Br√ľggemann die Leistung nicht konstant abrufen. Es schlichen sich erneut vor allem im Angriff zahlreiche Eigenfehler ein, wodurch die folgenden S√§tze mit 5:11 und 9:11 verloren gingen. F√ľr den TVB war dies die zweite Niederlage der Saison. Die ersten vier Mannschaften in der Tabelle haben aktuell 8:4 Punkte, wobei der TVB aufgrund des Satzverh√§ltnisses den vierten Tabellenplatz einnimmt.
Kommendes Wochenende trifft das Team auswärts auf den TV Dieburg und TV Käfertal 2, wo man sich mit zwei Siegen in der oberen Tabellenhälfte festsetzen möchte.